Psychotherapeutische Praxis für Kinder und Jugendliche

Dipl. Psychologe H. Paulig

     Kostenübernahme

  • Psychotherapeutische Behandlungen gehören zu den Grundleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.
  • Sie werden nach Antragstellung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. 
  • Die sogenannten Sprechstunden dienen der Abklärung des weiteren Vorgehens.
  • Die probatorischen Sitzungen (maximal sechs) dienen neben der psychodiagnostischen Untersuchung auch dem gegenseitigen "Kennenlernen".
  • Sprechstunden und probatorische Sitzungen werden direkt über die Chipkarte der Krankenkasse abgerechnet.
  • Für die weitere Behandlung stellen die Eltern oder die Jugendlichen selbst einen gesonderten Antrag an die jeweilige Krankenkasse, damit die Kosten der Behandlung übernommen werden.
  • Bei den privaten Krankenkassen gibt es unterschiedliche Vertragsbedingungen.
  • Bitte informieren Sie sich bei Ihrer privaten Kasse vorab, ob und in welchem Umfang Psychotherapie in den Leistungen enthalten ist.